Es muss etwas gesagt werden

Liebe Piraten. Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Viel Neues habe ich kennengelernt, vieles gelesen, manches geschrieben und ab und an sogar etwas gesagt. Der  Programmparteitag in Offenbach füllte endlich einige weiße Stellen im Programm. Ich bin froh, dass wir auch bei emotionaleren Themen, wie zum Beispiel der Drogenpolitik, klar Stellung bezogen haben und uns nicht vor dem drohenden Presse-Shitstorm haben entmutigen lassen. Das macht uns glaubwürdig. Wir machen klar zum ändern.

Die Piraten sind eine mitmach Partei. Darauf wurde ich als absoluter Neuling immer wieder freundlich hingewiesen. Ich fand das super und mache gerne mit. Ich bringe mich auch gerne ein. Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum sich wirklich jeder einbringen darf. Gedankengut von rechtsaußen hat bei uns nichts verloren. Das hat nichts mit Denkverboten zu tun, sondern es ist so, dass rechtes Gedankengut in der Partei keinen Nährboden findet und auch nie finden wird. Dessen bin ich mir sicher. Wir sind alle denkende und selbstbestimmte Individuen, wir diskutieren, informieren und kritisieren. Pirat sein und rechts Denken ist nicht vereinbar. Ich mache mir also keine Sorgen, dass die Partei „von rechts unterwandert wird“, wie in einige Medien titelten. Was mir jedoch Sorgen bereitet ist, wie sträflich naiv sich manche Piraten bezüglich der Öffentlichkeit verhalten. Wir sind eine neue Partei, wir werden erst jetzt großflächig wahrgenommen und wir werden viel zu oft nicht verstanden. Schlagzeilen von NPD Mitgliedern in der Partei, von Scientologen in Parteiämtern und dazu noch „freies Kiffen für alle“ im Parteiprogramm. Was sollen sich denn Bürger denken, die sich ein Bild unserer Partei machen wollen und zunächst auf Massen von schlecht recherchierten und einseitigen Artikeln stoßen. Es ist unsere Aufgabe uns verständlich zu machen, und zu erklären und unsere Ziele darzulegen, diese Leistung können wir von externen Medien nicht erwarten.

Da gibt es jedoch ein Problem: Kommunikation.

Unter Kommunikation verstehe ich in diesem Fall, wie ich meine Inhalte aufbereite, so dass man mir gerne zuhört und vor allem, dass das, was ich sage auch so verstanden wird, wie ich es gerne hätte. Kommunikation ist Kosmetik. Und unbedingt notwendig. Ein etwas überlegteres und eloquenteres Auftreten meiner Mitstreiter ist mir ein großes Anliegen. Unsere Politik soll nicht an medialer und stilistischer Inkompetenz scheitern.

In der Politik wird man beobachtet, man muss sich auch unbequemeren Fragen stellen. Der beste Ansatz ist, dass es so wenig wie möglich unbequeme Fragen gibt. Doch da scheinen wir die Fettnäpfchen regelrecht zu suchen.  Nicht nur, dass wir uns bereits mit ex NPDlern in unseren Reihen auseinandersetzen müssen. So meldete sich Herr Thiesen, gegen den seit Jahren ein PA-Verfahren läuft ausgerechnet auf der Neu-Mailingliste zu Wort. Das hat wiederum nichts mit den Inhalten zu tun, aber eine Person, welche sogar innerhalb der Partei umstritten ist (siehe hier) hat auf einer Liste, wo sich Interessenten informieren, nichts zu suchen. Er kann aufgrund seiner Personalie einfach nicht für „die Partei“ sprechen, zumal das bei den Piraten mit ihrer pluralistischer Auffassung ohnehin schon schwer genug ist, für die Piraten im allgemeinen zu sprechen.

Ich hoffe, dass sich besagte Dinge im neuen Jahr ändern, damit wir uns der politischen Arbeit widmen können und nicht immer wieder mit negativer PR, begünstigt durch die eigenen Reihen zu kämpfen haben.

Zu guter Letzt möchte ich meinem Stammtisch in Villingen-Schwenningen dafür danken, dass ich mich unter ihnen sofort wohl gefühlt habe und hoffe, dass wir nächstes Jahr etwas die Ärmel hochkrempeln können. Ebenfalls danken möchte ich Herrn Lauer und Frau Weisband, für ein beispielhaftes Auftreten in den Medien und ihre sympathische Art, mit der sie Politik einfach mal machen. Naja eigentlich mag ich nur Marinas Frisur 😉

Muffinmoerder

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter piraten, Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s